Der Recycling-Kreislauf

INGEDE setzt sich dafür ein, dass die Recyclingfähigkeit grafischer Druckpodukte in der Papierkette erhalten und verbessert wird. Ein Produkt durchläuft verschiedene Stationen auf seinem Recycling-Weg.

Für eine bessere Übersicht wird der Kreislauf in drei thematische Bereiche untergliedert, die wir Ihnen auf diesen Seiten näher vorstellen möchten.

News

  • Deinkbare Farbe für LE- und LED-UV-Druck auf dem INGEDE-Symposium vorgestellt
    Bisher lassen sich vernetzte Farben beim Deinken nur schwer entfernen. Keine bunten Punkte mehr im Recyclingpapier: Auch wenn die härtende Strahlung mit stromsparenden LEDs erzeugt wird, sind UV-Druckverfahren nicht so umweltfreundlich wie sie ver­marktet werden.
  • Altpapier nicht per Biotonne entsorgen
    Kein Plastik in die Biotonne fordert das Abfallwirtschaftsamt der Stadt München – auch „Bioplastik“ darf nicht in die Tonne, weil es zu langsam verrottet.
  • Deutsche Post – E-POST Solutions in Hürth
    Zum Auftakt ihrer diesjährigen Führungskräfte- und Strategietagung besuchten knapp 30 Mitarbeiter aus dem erweiterten Führungskreis der E-POST Solutions GmbH im Februar die Papierfabrik von UPM in Hürth bei Köln.
  • Ressourcennutzung an Papierfabrikstandorten
    Möglichkeiten für eine höhere lokale oder regionale Wertschöpfung durch effiziente und klimaschonende Ressourcennutzung aufzuzeigen, ist das Ziel der Studie „Branchen- und prozessübergreifende Ressourcennutzung an Papierfabrikstandorten“. Beteiligt waren die Projektpartner bifa Umweltinstitut, der Verband Bayerischer Papierfabriken und seine Mitgliedsfirmen sowie die Papiertechnische Stiftung im Rahmen des Umweltpaktes Bayern.
  • Positive Nachsortierung für mehr Deinking‐Ausbeute
    Der INGEDE-Partner Entsorgungstechnik Bavaria ist so alt wie die INGEDE. Mit 30 Jahren Erfahrung im Anlagenbau gehört das inhabergeführte Unternehmen zu den Spezialisten in einer der wichtigsten Branchen unserer Zeit.