FAQ

Häufige Fragen zum Thema Papierrecycling

Gehören Selbstdurchschreibepapier und Thermopapier (Kaufbelege) auch ins Altpapier??
Nein, legen Sie sie in den normalen Haushalts- Müll. Sie enthalten Chemikalien, die nicht in Recyclingpapier gelangen dürfen.
Was passiert mit Mineralölen im Deinking-Prozess?
Der Deinking-Prozess ist ein Bad für Mineralien. Sie werden in der Flotation entfernt, da sie hydrophob sind. Das Migrationsproblem ist relevanter für Verpackungsmaterialien, die ohne Deinking hergestellt werden.
Sind Umschläge recycelbar?
Ja und nein. Grundsätzlich sind die Fasern willkommen. Sie können jedoch viele unerwünschte Substanzen, hauptsächlich Klebstoffe, beitragen. Das Kunststofffenster ist kein Problem, da es abgeschirmt werden kann. Aber die Klebstoffe lassen sich nur schwer entfernen - und es kann viele Klebstoffe geben: Einkleben in das Fenster, von Briefmarken oder Adressetiketten und die selbstklebende Versiegelung. Darüber hinaus weisen viele Umschläge einen hellblauen oder grauen Aufdruck auf, der mit nicht entfernbaren Flexofarben bedruckt ist.

Ihre Frage war noch nicht dabei? Gern helfen wir Ihnen persönlich weiter!

Andreas Faul

Geschäftsführer

andreas.faul@INGEDE.org

+49 89 769-2333