Rezyklierbarkeit

Papier ist ein nachhaltiger Rohstoff: Es stammt aus nachwachsenden Ressourcen und kann in der Regel vollständig wieder zu gleichwertigen Produkten recycelt werden. Auf Papier aus der Zeitung von heute wird schon nächste Woche Ihre neue Zeitung gedruckt.

Das funktioniert nur solange das Druckprodukt auch rezyklierbar bleibt – solange sich Druckfarben und Klebstoffe beim Papierrecycling entfernen lassen. Probleme bereiten hier vernetzende Farben (Flüssigtoner von HP Indigo, UV-Farben und -Lacke), aber auch eine Reihe mineraölfreier Farben, wenn die darin verwendeten Öle beim Trocknen vernetzen und sich nicht mehr von den Papierfasern lösen (beispielsweise Sojaöl).

Sichere Aussagen erlaubt ein Test nach INGEDE-Methode 11. Dieser Test hat sich inzwischen über Jahrzehnte bewährt und wurde mehrfach optimiert. Die INGEDE-Methode 11 ist Grundlage der Bewertung nach den Scores des Europäischen Altpapierrates (EPRC), welche für verschiedene Umweltzeichen herangezogen wird: für den Blauen Engel für Druckprodukte (RAL-UZ 195), das Österreichische Umweltzeichen (UZ 24) und den Nordischen Schwan.

INGEDE setzt Maßstäbe bei der Recyclingfähigkeit von Druckerzeugnissen

Erfolge

  • Verhinderung der Verbreitung von Flexodruckpapier
  • Der European Recovered Paper Council (ERPC) entwickelte Scorecards, die die Deinkbarkeit und Entfernbarkeit von Klebstoffanwendungen von Printprodukten auf der Grundlage der Ergebnisse der INGEDE Methode 11 festlegen. Durch diese Labortests lassen sich die Recyclingfähigkeiten besser beurteilen und vergleichen. Diverse Ecolabel für Drucksachen verwenden diese Scorecards als Grundlage.
    Mehr zur Scorecard
  • Die Deinkbarkeit ist ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung neuer (digitaler) Drucksysteme
Aktuelle Themen

  • Höhere Vielfalt an Drucktechnologien
  • Neue Verarbeitungstechnologien und -materialien
  • Höherer Gehalt an nichtfaserigen Produktteilen
Ziele und Aufgaben

  • Prävention von Downcycling
  • Sicherung der erreichten Kriterien durch Einbindung in die ISO-Normung

Die vier Aspekte der Wiederverwertbarkeit

Wiederaufbereitbarkeit


Hier geht es um die Recyclingfähigkeit des Papieres selbst. Nassfestpapiere und Verbindungen bereiten beispielsweise Schwierigkeiten, auf die bereits während der Produktion geachtet werden sollte.

Stickies


Stickies in Zellstoffen stammen von klebrigen Bestandteilen in Papier zum Recycling. Sie verursachen Probleme bei der Papierherstellung und -verarbeitung sowie Qualitätsmängel. Klebstoffanwendungen müssen entfernbar oder zumindest recyclebar sein.

Inhaltsstoffe


Je nach Produkten finden sich verschiedenste Inhaltsstoffe in verarbeitetem Papier. Substanzen in Papierprodukten sollten für die Verwendung von Recyclingprodukten nicht schädlich sein.

Wiederaufbereitbarkeit


Hier geht es um die Recyclingfähigkeit des Papieres selbst. Nassfestpapiere und Verbindungen bereiten beispielsweise Schwierigkeiten, auf die bereits während der Produktion geachtet werden sollte.